Der Berufspilot – Jens Graubner

… nach „Amy und den Wildgänsen“ … und mit gehöriger Begeisterung fürs’s Fliegen – begann ich 2001 in die Luft zu gehen. Ich lernte auf einem leichten, schnellen Tiefdecker mit Einziehfahrwerk und Verstellpropeller. Den Norden Deutschlands eroberte ich zuerst. Flog über Moore und Strände, am Anfang ohne GPS, nur mit der Karte in der Hand. Und auf dem freien Platz neben mir … lag meist meine Begleiterin – die Kamera.

Einweisungen auf vielen verschiedenen Flugzeugmustern folgten. Ich flog das kurzstartfähige Buschflugzeug, den gutmütigen UL-Metall-Spornrad-Bomber(WildThing), die FK9 mit leisem Smart-Triebwerk und auch das sehr anspruchsvolle erste CT-Modell. Die ganz spezielle fliegerische Freiheit brachte mir dann später der Helikopter.

Mitte 2011 schloß ich meine durchgängige Ausbildung zum Beruf-Hubschrauber-Pilot erfolgreich ab.

Basis Reichelsheim/Wetterau


View Larger Map

Leicht nördlich von Frankfurt gelegen befindet sich unser fliegerischer Ausgangspunkt. Von der A5 sind es nur wenige Minuten von der Abfahrt Friedberg in Richtung Florstadt. Von der A45 sind es auch nur wenige Minuten von der Abfahrt Florstadt. Der Flugplatz liegt genau zwischen Florstadt und Reichelsheim/Wetterau. Parkplätze sind normalerweise stets genügend vorhanden.

Anfahrtsbeschreibung :

Am Flugplatz / 61203 Reichelsheim

Telefon: 0177-345 86 83